Der Snortec

Wie Funktioniert der SNORTEC ?

Die Gesellschaft Snortec ist auf die Entwicklung und Herstellung von bimaxillaren Geräten für die Behandlung von Schnarchleiden und Schlafapnoe nach dem Prinzip der Vorschiebung des Unterkiefers spezialisiert.

Sie nimmt sich in einer speziellen Einrichtung der Personen an, die das verlangen. Durch eine einfache Untersuchung versucht man die eventuellen Schlafpathologien zu erkennen, die aufwändigerer ärztlicher Untersuchungen wie Oxymetrie oder Polysomnographie bedürfen.

In diesem Fall wird der Patient an Fachärzte verwiesen, welche die Diagnose stellen und entsprechende Behandlungen vorschlagen. Das Vorschieben des Unterkiefers besteht darin, das Unterkiefer daran zu hindern, sich im Schlaf zu senken und dadurch eine mechanische Blockierung der Pharynx zu verursachen.

Das Phänomen der Muskelentspannung von Zunge und Pharynx ist die Ursache der teilweisen oder vollständigen Verlegung der Atemwege und verursacht Luftwirbel, die den weichen Gaumen vibrieren lassen, was die Schnarchgeräusche erzeugt. Dieses Phänomen des Verlegens kann zu vollständigem Verschluss führen, der sogenannten Schlafapnoe (SAS). Dafür gibt es verschiedene Ursachen, anatomische, Übergewicht, Rauchen, Einnahme von Schlafmitteln und Antidepressiva, oder auch übermäßiger Alkoholgenuss am Abend vor dem Schlafengehen.

Snortec hat, um eine einfache und wirksame Behandlung anbieten zu können, ein Gerät zum Vorschieben des Unterkiefers entworfen und entwickelt, das unter Schweizer und internationalem Patentschutz steht. SNORTEC verhindert das Zurückschieben und Senken des Unterkiefers und damit das Verlegen der oberen Atemwege. Mehr als 1500 Patienten benutzen es. Dieses Gerät wird von spezialisierten Zentren, Pneumologen, Hals-/Nasenfachärzten, Kieferchirurgen und anderen im Gesundheitswesen Tätigen empfohlen, die sich mit Schnarchleiden und Schlafapnoe befassen.

ap1-300x252

SNORTEC

SNORTEC ist an die individuelle Morphologie jedes Patienten angepasst und gewährleistet so maximalen Komfort bei einer mittel- und langfristigen Behandlung.

Die Unterdrückung des Schnarchens bzw. der Apnoeanfälle erfolgt oft sofort ab der ersten Nacht, in der das Gerät benutzt wird.

ap2-300x225    ap4-300x225

 

Durch seine Wirkung gegen die Apnoe kann SNORTEC auch die Entwicklung von Begleiterkrankungen verhüten.Die Patienten, die an einem Schlafapnoe-Syndrom (SAS) leiden, müssen von ihrem behandelnden Arzt überwacht werden.

 

Ablauf der Behandlung

Der Klient wird im Zentrum von qualifiziertem Personal empfangen und füllt dort einen individuellen und medizinischen Fragebogen aus.

Eine Gesundheitsfachkraft nimmt dann eine allgemeine Untersuchung der Zahnbögen, der Kiefer und der Mundhöhle vor, um festzustellen, ob die Anbringung des Geräts am Patienten für diesen verträglich ist. Falls bereits sämtliche Zähne fehlen, kann das Gerät leider nicht angebracht werden, da die Verankerung des Gerätes an den Zähnen oder an Zahnimplantaten erfolgt. Dann werden Abdrücke der Kiefer abgenommen und das Verhältnis zwischen den beiden Kiefern (intermaxillares Verhältnis) festgestellt.

Ein Team von Zahntechnikern erstellt dann ein Gipsmodell des Kiefers und stellt das Gerät nach der genauen Form des Zahnbestands und nach einer bestimmten Kieferstellung her.

Sobald das Gerät fertiggestellt ist, kommt der Klient wieder in das Zentrum, um das Gerät anbringen und einstellen zu lassen.

face2 face1

 

Benutzung von SNORTEC

Das Gerät muss vor dem Schlafengehen in den Mund eingesetzt werden.

ap31-300x209ap5-300x138

 

Die Gewöhnungsphase beträgt einige Wochen.

Die Präzision des Gerätes bringt einen leichten Druck auf die Zähne mit sich, der normal ist und wegen dessen man sich nicht zu beunruhigen braucht.

Das Gerät muss mit Aktiv-Sauerstofftabletten gereinigt werden, die es im Fachhandel für Zahnspangen gibt.